Geheimtipp für den Urlaub am Arlberg – das Verwalltal

0

Geheimtipp in St. Anton am Arlberg – das vielfältige Verwalltal

Nur wenige Minuten vom Zentrum in St. Anton am Arlberg entfernt können Wanderer und Bergfans „aussteigen“. Aussteigen und losziehen in das malerische Verwalltal. Ob sie aktiv mit dem Mountainbike das Naherholungsgebiet erobern, im Winter warm eingepackt im Pferdeschlitten durch das tiefverschneite Tal gleiten oder am Verwallsee spazieren gehen – das Tal ist zu jeder Jahreszeit ein Ausflugsziel für die ganze Familie, für Ruhesuchende und Aktive.

Rund um das 1.300 Meter hoch gelegene St. Anton am Arlberg verlaufen 300 Kilometer Wanderwege. Eine besonders reizvolle Strecke führt durch das Verwalltal. Vorbei an saftigen Wiesen, schattenspendenden Waldabschnitten, kleinen Bächen und dem Verwallsee verläuft die Route zunächst eben und ist selbst mit Kinderwagen gut befahrbar. Ein lohnender Zwischenstopp insbesondere für kleine Kletterfans ist der Hoch- und Niederseilgarten mit 16 beziehungsweise acht Stationen. Kinder, aber auch Erwachsene hangeln sich hier wie Tarzan und Jane in rund sechs oder in knapp zwei Metern Höhe durch den Naturparcours. Am See befindet sich ein Kinderspielplatz mit Feuerstelle – hier ist Grillen, Schlemmen und Toben uneingeschränkt möglich. Und das gefahrenfrei, denn das Verwalltal ist für den Autoverkehr gesperrt. Ein weiterer schöner Grill- und Picknickplatz ist zudem auch vor dem Rasthaus Verwall angelegt.

Das Verwalltal-Tal ist ein Geheimtipp – insbesondere auch im Herbst, wenn die letzten Sonnentage noch einmal in die farbenfrohe Natur locken oder auch im Winter, wenn die Ersten ihre Spuren mit Langlaufski und Schneeschuhen gezogen haben. Wen es im Sommer weiter hinein zieht ins Tal, der kann vielfältige Touren mit Hüttenübernachtungen planen. Ein Schotterweg führt hinauf zur Konstanzer Hütte, auf deren Schiefertafel Tiroler Schmankerl locken. Weiter geht es zum Schönverwall bis hin zur Heilbronner Hütte. In beiden Jausenstationen warten urige Matratzen- und Bettenlager oder Mehrbett-Zimmer auf müde Wanderer. Ein besonderes Erlebnis bietet auch die Route auf dem gesicherten Steig von St. Anton durch die Rosannaschlucht und weiter durch das Verwalltal zur Konstanzer Hütte mit Blick zum mächtigen Patteriol. Von St. Anton am Arlberg aus verkehren regelmäßig Busse ins Verwalltal und bringen Bergfexe und Spaziergänger schnell und bequem zu ihrem Ausgangspunkt.

Video Verwalltal Arlberg

Bilder Veralltal Arlberg

95%
95%
Bewertung

Verwall Sommer - ein relativ einfacher und direkter Zugang in die karge Gebirgslandschaft verläuft durch die bewaldete Rosanna­schlucht, in der man oft Kanuten im Wildwasser beobachten kann. Nach der Schlucht folgt der Weg dem ursprünglich gebliebenen Verwalltal, zunächst durch einen lichten Bergwald, später über offene Almen, bis man schließlich die Konstanzer Hütte (1710 Meter) erreicht.

    War der Artikel hilfreich?
  • User Bewertungen (1 Stimmen)
    9.9
Weitersagen:

Kommentare