Arlberg Adler: Hoch hinauf beim etwas anderen Triathlon

0

Triathlon auf Raten

Der „Arlberg Adler“ ist nur etwas für Sportler mit eisernem Willen

Über fünf Monate hinweg müssen sich Sportler für den alpinen Arlberg Triathlon am St. Antonamarlberg fit halten.
Die Wertung beginnt jedes Jahr im April mit dem legendären Skirennen „Der weiße Rausch“. Am 25. Juli ist dann der „Arlberger Jakobilauf“ – ein Halbmarathon, der den Teilnehmer schon aufgrund seiner Streckenführung einiges abverlangt. Hart und kräfteraubend wird’s nochmal, wenn rund einen Monat später am 22. August der Startschuss für den „Arlberger Bike Marathon“ fällt.
Selbstverständlich können die Disziplinen des Arlberg Triathlon auch unabhängig voneinander bestritten werden. Und wer nur ein bisschen Triathlon-Luft schnuppern will, meldet sich für die entschärfte Form „Murmel vom Arlberg“ an.

Arlberger Jakobilauf – 21,1 Kilometer und 170 Höhenmeter

Beim Wettbewerb am 25. Juli (16 Uhr) gilt es 21,1 Kilometer mit 170 Höhenmetern zu bewältigen. Die Route erstreckt sich vom Ortszentrum St. Anton am Arlberg über Nasserein und St. Jakob durch abwechslungsreiche Landschaft bis nach Schnann. Nach Überquerung der Rosanna geht´s entlang der südlichen Uferseite wieder Richtung St. Anton und zurück zum Ausgangspunkt. Der Vorjahressieger hat dafür genau eine Stunde und acht Minuten gebraucht.

Arlberger Bike Marathon – 24 Prozent Steigung

41 Kilometer, 1.400 Meter Höhenunterschied und bis zu 24 Prozent Steigung – die steile und technisch anspruchsvolle Mountainbike-Runde hat es in sich. Start ist am 22. August um 10 Uhr in der St. Antoner Fußgängerzone. Über sportliche Steigungen führen größtenteils Schotterwege zur Putzenalpe und weiter in Richtung Gampen, dann zum Verwallsee und schließlich über das Moostal wieder zurück nach St. Anton am Arlberg. Die Besten der rund 300 Teilnehmer haben es schon in knapp einer Stunde und 45 Minuten geschafft. Wertungsschluss ist aber spätestens um 14 Uhr.

Einmal schnuppern – statt Arlberg Adler der Murmel vom Arlberg.

Wer sich den 41 Kilometer langen Bike Marathon im Rahmen des „Arlberg Adler“ (noch) nicht zutraut, tritt beim „Arlberger Bike Classic“ an, ebenso am 22. August. Der Wettbewerb am St. Antonamarlberg mit „nur“ 20 Kilometern Distanz und 600 Metern Höhenunterschied ist Teil des „Murmel vom Arlberg“.
Eine weniger extreme Variante gibt’s auch für den Jakobilauf: Der „Fit & Fun Lauf“ am 25. Juli ist dann 8,5 Kilometer lang.

Video Arlberg Adler: Das verborgene Paradies

Bilder Arlberg Adler: Ein Triathlon der besonderen Art

96%
96%
Bewertung

Der Arlberg Adler - Mut, Kraft, Überwindung, aber vor allem der Wille, sich über fünf Monate fit zu halten, sind die Geheimnisse dieses Triathlons der besonderen Art. Ein Skirennen, das in seiner ursprünglichen Form, dem Massenstart beginnt. Ein Halbmarathon, der es auf Grund der Streckenführung in sich hat, sowie ein Bikemarathon, der selbst den Profis den Schweiß ins Gesicht treibt.

    War der Artikel hilfreich?
  • User Bewertungen (3 Stimmen)
    5.7
Weitersagen:

Kommentare